Solartechnik

Solaranlagen zur Warmwasserbereitung lassen sich in nahezu allen Haushalten installieren. Sie sind nicht nur für Neubauten eine perfekte Lösung, sondern eignen sich auch zur energetischen Optimierung bestehender Heizungsanlagen – ganz gleich, welches Heizungssystem oder welche Energieform bisher genutzt wurde.

Für 4 Personen genügt eine Kollektorfläche von 5 m². Im Sommer deckt eine Solaranlagenlösung den Warmwasserbedarf häufig zu 100%. Im Jahresdurchschnitt ergibt sich so eine Energieersparnis von bis zu 60% bei der Warmwasserbereitung. Wenn Sie Solartherme auch zur Heizungsunterstützung einsetzen, können Sie außerdem zusätzlich bis zu 30% Heizenergie sparen. Bei Gebäuden, die vor der Wärmeschutzverordnung von 1955 gebaut wurden, rechnet man dafür mit einer Kollektorfläche, die dreimal so groß ist wie die für die reine Warmwasserbereitung. Bei besser isolierten Bauten reicht die doppelte Fläche.